"best practice" / Inklusion / Öffentlichkeitsarbeit

Partizipation: Inklusionsfilm ensteht

Wie stellen sich Kinder und Jugendliche Inklusion vor? Was ist ihre Meinung dazu? In Zusammenarbeit mit contact Jugendhilfe und Bildung gGmbH entsteht ein Film, der Einblicke in die Sicht der Kinder und Jugendlichen gewährt, uns ein Stück ihrer Welt eröffnet und es so ermöglicht ihre Bedürfnisse und Wünsche in die Weiterentwicklung und Umsetzung einer inklusiven Pädagogik und Erziehung in Steglitz-Zehlendorf einzubeziehen. Für dieses Projekt konnten bisher zwei Schulen unterschiedlicher Schulformen in Steglitz-Zehlendorf sowie die jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulstationen vor Ort gewonnen werden. In Kooperation mit Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern entwickeln die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter individuelle Projekte, in denen die Kinder und Jugendlichen ihre Gedanken und Ideen zum Thema Inklusion zum Ausdruck bringen. Die Projekte werden filmisch begleitet. Schüler und Schülerinnen unterschiedlicher Jahrgangsstufen und Schulformen sind daran beteiligt, damit ein großer Querschnitt an Meinungen und Interessen berücksichtigt werden kann. Wir freuen uns Sie über den Entwicklungsprozess sowie das filmische Ergebnis hier auf dem Laufenden zu halten!

Folgende Schulen sowie  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulstationen nehmen bisher teil:

  • Droste-Hülshoff-Schule (Gymnasium), Schönower Str. 8, 14165 Berlin
  • Mitarbeiterin der Schulstation (contact Jugendhilfe und Bildung gGmbH): Frau Anita Vürell
  • Paul-Braune-Schule, Drakestr. 80, 12205 Berlin
  • Mitarbeiter Schulstation (contact Jugendhilfe und Bildung gGmbH): Herr Hagen Schröder

 

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*