Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen und Termine

Einige Veranstaltungen zum Thema Bildungslandschaften und Kooperation Schule-Jugendhilfe in Berlin im Überblick:

26.08.2013: „Möglichkeiten und Grenzen des Datenaustauschs zwischen Jugendhilfe – Polizei – Schule – Justiz“
Im Spannungsfeld zwischen Kooperation und Datenschutz ist nicht immer ersichtlich, welche Informationen an wen übermittelt werden dürfen oder sogar müssen. Das Berliner Datenschutzgesetz regelt die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Behörden oder sonstige öffentliche Stellen. Darin wird u.a. beschrieben, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten nur zulässig ist, wenn eine Rechtsvorschrift sie erlaubt oder der Betroffene eingewilligt hat. Doch welchen Austausch ermöglichen die rechtlichen Grundlagen? Wie sind die erforderlichen Kriterien einer Schweigepflichtsentbindung und worüber muss belehrt werden, wenn man sie einholt?
Vor diesem Hintergrund lädt die Clearingstelle – Netzwerke zur Prävention von Kinder- und Jugenddelinquenz Sie ein, gemeinsam mit Datenschutzexperten/-innen die Möglichkeiten und Grenzen des Datenaustauschs zwischen Jugendhilfe, Polizei, Schule und Justiz zu erörtern.

Weitere Informationen und Anmeldung

26.09.2013:Schulen auf dem Weg zur Inklusion. Und die Jugendsozialarbeit? Aufgaben, Anforderungen und Chancen“

Schulische Inklusion wird bundesweit vor allem in Richtung Öffnung der Schulen für Kinder mit Beeinträchtigungen und Behinderungen diskutiert und zielt auf den Wegfall der Förderzentren und / oder Förderschulen. Die mit der Inklusion verbundenen schulischen Veränderungen betreffen unmittelbar auch die mit Schule kooperierenden Träger der Jugendsozialarbeit und ihre sozialpädagogischen Fachkräfte an den Schulen. Jugendsozialarbeit an und in Kooperation mit Schulen hat den Auftrag, die soziale, schulische und berufliche Integration aller jungen Menschen in den Blick zu nehmen und zu fördern. Während der Tagung werden u. a. Fragen zum Tätigkeitsbereich der Träger erörtert z.B. zu Auswirkungen der Entwicklungen auf Selbstverständnis und Aufgabenprofil der sozialpädagogischen Kooperationspartner, zu gegebenen Unterstützungspotentialen und Grenzen sowie zu erforderlichen Rahmenbedingungen, um die Kompetenzen der Träger und deren Expertise für junge Menschen gewinnbringend in den Inklusionsprozess einbringen zu können. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Adressaten/-innen aus Geschäftsführung und Leitungsbereichen von Jugendsozialarbeit, Jugendhilfe und Schule. Veranstalter: Der Paritätische Gesamtverband in Kooperation mit dem Paritätischen LV Berlin e.V.

Weitere Informationen und Anmeldung

14.10.2013, 14:00 Uhr bis 16.10.2013, 13:00 Uhr: „Kommunale Bildungslandschaften in der Praxis – Quo vadis?“

Bildung ist ein wesentlicher Faktor bei der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung von Städten, Landkreisen und Gemeinden. Mit seinen Empfehlungen zum Aufbau und zur Weiterentwicklung Kommunaler Bildungslandschaften hat der Deutsche Verein frühzeitig einen wesentlichen Beitrag für die Diskussion zur Verbesserung der Bildungs- und Teilhabechancen junger Menschen in Deutschland geleistet.
An das Konzept der Kommunalen Bildungslandschaft anknüpfend, werden in der kommunalen Praxis, oftmals unterstützt durch Modellprojekte, zahlreiche Formen der Kooperation und Vernetzung erprobt. Eine wesentliche Aufgabe ist es nunmehr oftmals, diese Modelle in dauerhafte kommunale Strukturen umzuwandeln.
Im Rahmen dieser Fachveranstaltung wird ausgehend von dem Konzept der Kommunalen Bildungslandschaften eine Bilanzierung des bisher Erreichten vorgenommen werden. Ausgehend von Kriterien, die für die nachhaltige Verzahnung aller Angebote der Bildung, Betreuung und Erziehung von zentraler Bedeutung sind, werden erfolgreiche Modelle vorgestellt. Dabei werden insbesondere Modelle aufgegriffen, die einen generationsübergreifenden Ansatz haben und alle Bürgerinnen und Bürger im Gemeinwesen einbeziehen.

Weitere Informationen und Anmeldung

06.und 07.12.2013: „10. Ganztagsschulkongress“

Austausch ist einer der wichtigsten Entwicklungsfaktoren. Deshalb gibt es neben einzelnen Kongressen und Fortbildungsangeboten in den Bundesländern auch jährlich einen bundesweiten Ganztagsschulkongress, der dem Erfahrungs- und Wissenstransfer und der Ermutigung und Motivation aller Akteure dient. Er wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Kultusministerkonferenz gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung jeweils im Herbst in Berlin ausgerichtet. Mit knapp 1.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist er einer der größten und bedeutendsten seiner Art in Deutschland.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*