Neustart des Weblog – was bedeutet das?

von | Feb 5, 2021 | Allgemein | 0 Kommentare

Der Neustart eines solchen Mediums kann auf verschiedenste Weise erfolgen, zwischen den Extremen <ALLES NEU / ALTES WEG> und >ALLES BLEIBT WIE ES IST> ist einiges möglich.

Ich habe mich ein wenig mit der Vorgeschichte des Weblog beschäftigt, alte Protokolle des Koordinierungsgremiums Bündnis für Bildung sowie dessen UAG Weblog gelesen und mich mit ‚alten Hasen und Häsinnen‘ ausgetauscht. Das grafische Design und die Struktur des Weblog sind das Ergebnis eines längeren Abstimmungsprozesses, und deshalb werde ich es erst einmal ohne Änderungen bestehen lassen. Die älteren Beiträge, soweit sie die Entwicklung des Bündnis für Bildung und der Verbünde dokumentieren, werde ich ebenfalls so belassen wie sie sind.
Die Autor*innen der alten Beiträge sind oftmals nicht mehr in ihren alten Funktionen tätig, nicht mehr als <AUTOREN> in der Software dieses Weblog hinterlegt, und können so auch nicht mehr als Autor*innen bei ihren jeweiligen Beiträgen erscheinen. In diesen Fällen erscheint als Autor*in nun <Alter Beitrag>, das ließ sich nicht anders lösen.

Einige Beiträge enthalten möglicherweise überholte Informationen, z. B. der Artikel über das damalige BUZ. Diese werde ich zeitnah aktualisieren bzw. die/den Autor*in um Aktualisierung bitten.

Was an dem Weblog neu und anders sein wird, haben wir gemeinsam in der Hand. Die Lebendigkeit und Attraktivität dieses Mediums wird damit einhergehen, wieviel Engagement und Zeit Sie/Ihr und ich in dieses Projekt investieren wollen und können. Grundsätzliche Änderungen an der Struktur und am grafischen Layout können wir gern im Koordinierungsgremium Bündnis für Bildung oder möglicherweise in einer Neuauflage der UAG Weblog beschließen und danach umsetzen. Auch die gewünschten (und unerwünschten) Inhalte des Weblog können wir dort gemeinsam festlegen.

Ich werde selbst mit einigen rein informativen Beiträgen starten und möchte Sie und Euch bitten, dieses Medium aktiv zu nutzen und mir möglichst viele Beiträge zuzusenden. Dies können und sollen Infos aus den Vernetzungsgremien, Berichte von Veranstaltungen oder auch persönliche Statements zu aktuellen Geschehnissen und Entwicklungen sein.
Die Verantwortung im Sinne des Pressegesetzes wird aus formalen Gründen weiterhin der Träger ‚Stadtteilzentrum Steglitz e. V. übernehmen. Von daher trage ich nicht nur die mir zugewiesene Verantwortung für die Weiterführung dieses Weblogs, sondern auch eine inhaltliche Verantwortung dem Träger gegenüber. Falls ich mit einem Beitrag einmal die Grenzen der Fachlichkeit oder Netiquette überschritten sehen sollte, werde ich daher mit der/dem Autor*in vor einer Veröffentlichung Rücksprache halten; ggf. können wir den Beitrag auch gemeinsam in einem wiederbelebten Redaktionsteam besprechen.

Ich freue mich auf zahlreiche Beiträge, Kommentare und Zuschriften.

Für Fragen stehe ich Ihnen und Euch gern zur Verfügung.

Joachim Strieben

Neueste Beiträge