Inklusion

Aktueller Erfahrungsbericht über den Schulverversuch „Inklusiver Unterricht und Erziehung“ liegt vor

Im Schuljahr 2011/12 befinden wir uns im 2. Jahr des Schulversuchs „Inklusive Pädagogik und Erziehung in Steglitz-Zehlendorf“. An den Berichten der sechs am Schulversuch teilnehmenden Schulen ist zu erkennen, dass eine positive Weiterentwicklung des pädagogischen Angebots und der Haltung gegenüber inklusiven Prozessen stattgefunden hat.

Dabei haben sich die engmaschige Begleitung der Schulen durch die Multiplikatorinnen für inklusive Pädagogik sowie die Strukturen in der Koordinierung und Steuerung bewährt, so dass ein tragfähiges Netzwerk weit über den Schulrahmen hinaus gebildet werden konnte. Nach der
Gründungsphase hat sich das Netzwerk mit über 30 Kooperationspartner/innen aus unterschied-lichen Institutionen, Fachdiensten, Interessensvertretungen und bürgerschaftlich engagierten Mitgliedern neu konstituiert und ist nach der Phase der Umsetzung von Zielen und Aufgaben in konkrete Aktionsprogramme eingestiegen.

Darüber hinaus haben einzelne Kooperationspartner bereits mit neuen, inklusiven Angeboten reagiert und damit zum Veränderungs- und Umsteuerungsprozess einen wichtigen Beitrag geleistet. So hat z.B. der Gesundheitsbereich durch den KJGD ein präventives Angebot zur Förderung der Motorik und Wahrnehmung an den Schulen verankert und ein Konzept zur Begleitung von Schulen durch ein Schulgesundheitsteam entwickelt.

Um den Prozess der Entwicklung der inklusiven Pädagogik und Erziehung in der Region gut begleiten zu können, wurde ein Antrag auf Einrichtung eines Beratungs- und Unterstützungs-zentrums an die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft gestellt.Außerdem wurde durch SenBJW ein Antrag auf Erweiterung des Schulversuchs bezogen auf die beiden nächsten Jahrgänge zum Schuljahr 2012/13 befürwortet.

Lesen Sie weiter im aktuellen Erfahrungsbericht Schulversuch Inklusion 11-12 .

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*